Werkschau 2011 Aschaffenburger Künstler: 15.05.–10.07.2011

Mittwoch, 18. Mai 2011

Aschaffenburger Künstler im Berufsverband Bildender Künstler
unter dem Titel SINNLOS

In diesem Jahr zeigen die Aschaffenburger KünstlerInnen an zwei verschiedenen Orten ihre aktuellen Werke.

Die Gemälde, Graphiken, Fotografien u.v.m. werden vom 15. Mai bis 10. Juli 2011 in den Sonderausstellungsräumen des Schlossmuseums zu sehen sein. Im Arkadenhof der Kunsthalle Jesuitenkirche präsentieren die Bildhauer ihre Skulpturen. Diese Schau wird aufgrund nachfolgender Veranstaltungen im Arkadenhof schon am 26. Juni 2011 enden.

Die Künstlerinnen und Künstler, die ihrer WERKSCHAU in diesem Jahr den Titel SINN LOS gegeben haben, suchen bewusst die Irritation. Gefragt wird nach dem SINN künstlerischer Positionen im medialen Zeitalter. Wird gesellschaftliche Relevanz einer künstlerische Utopie zugestanden angesichts existentieller Probleme der vernetzten globalen Welt, in der Kreativität meist im Dienst der Vermarktung oder der positiven Umwertung tief liegender Probleme steht?

Das LOS, das Schicksal, ist ein weiterer Anknüpfungspunkt: Welchen Sinn und Zweck verfolgt Kunst heute? In extremen Positionen ist die Kunst mit der Präsentation des NICHTS im Raum bereits in vollkommener Leere angekommen. Ist das das Ende der formalen Auseinandersetzung, das Ende der erzählten Geschichte?

Das diesjährige Motto zwängt die Künstler in kein thematisches Korsett. Im freien Spiel entfalten sich Malerei, Skulpturen, Objektkunst… – Die Ergebnisse werden überraschen.

Teilnehmer der Schau: Wolfgang Aulbach (WAUL), Matthias Braun, Herbert Deiss, Wolfram Eder, Konrad Franz, Sabina Friedrich, Rene Fugger, Bettina Gammert, Helmut Gehrig, Helmut Hirte, Sina Hofmann, Christoph Jakob, Werner Kiesel, Edeltraud Klement, Irmtraud Klug-Berninger, Hans Krakau, Karin Kruck-Hörter, Günther Kürbis, Bernd Liebisch, Frank Luther, Helmut, Massenkeil, Andrea Müller, Gerrit Soltau, Markus Schmitt, Gunter Ullrich

Arkadenhof der Kunsthalle Jesuitenkirche
Skulpturen und Objekte
15. Mai – 26. Juni 2011
Pfaffengasse 26
Geöffnet: Di. 14 – 20 Uhr Mi. – So. 10 -17 Uhr
Eintritt frei

Schloss Johannisburg
Gemälde, Graphiken und Installationen
15. Mai – 10. Juli 2011
Schlossplatz 4 | 63739 Aschaffenburg
Tel. 06021 3 86 74-0 | www.museen-aschaffenburg.de
Geöffnet: Di. – So. 9 – 18 Uhr | Montag geschlossen
Eintritt: 5,50 €, erm. 4,50 €
Sonntag, 5. Juni Eintritt frei